Alkine

  • 3 Alkine

    3.1 Ethin (Acetylen)

    3.1.1 Eigenschaften

    3.1.2 Formelermittlung

    3.1.3 Herstellung

    3.1.4 Funktionsweise von Carbidlampen

    3.1.5 Verwendung

    3.2 Reaktionstyp bei Alkinen mit Übungen

  • 3.1 Ethin (Acetylen)

    3.1.1 Eigenschaften

    a) physikalische Eigenschaften

    • farbloses Gas (geruchslos)
    • leichter als Luft
    • Smp.: -80,8°C
    • Sdp.: - 84°C (Sublimation)

    b) chemische

    • brennt mit stark leuchtender und rußender Flamme
    • entfärbt Bromwasser
    • bildet mit Luft ein explosives Gemisch
    • zerfällt unter Druck explosionsartig (⇨ nicht in Druckflaschen)


    3.1.2 Formelermittlung

    Verbrennungsprodukte: H₂O, CO₂  (und bei unvollständiger Verbrennung C)

    Molare Masse: M(Ethin) = 26 g/mol

    Summenformel: C₂H₂  


    Strukturformel:

    Strukturformel Ethin

    (linear; Bindungswinkel 180°)Bindungslänge noch geringer als bei der Doppelbindung (C=C: 134 pm; C=-C: 120 pm)


    Ballmodell:

    Ethin - Bananenbindung

    3 „Bananenbindungen“, alle 4 Atome sind linear angeordnet.

  • 3.2 Reaktionstyp bei Alkinen

    Wie bei Doppelbindungen ⇨ Additionsreaktionen 

    a) Addition von Halogene 

     Mehrfache Bromierung von Ethin

    b)  mit Wasser

    Addition von Wasser an Ethin 

    Es gibt viele weitere Reaktionen, die technisch genutzt werden. 

     

    Überungsaufgaben
    1. Gib alle möglichen Strukturformeln von Propin und Butin an (nur eine Mehrfachbindung). 

    2. Formuliere die Reaktionsgleichungen für 

    a) die Reaktion von Ethin zu Ethen und dann zu Ethan;

    b) die Herstellung von Chlorethen aus Ethin.

    3. Bei Alkenen findet man die cis-trans-Isomerie. Gibt es das auch bei Alkinen?


    4. Ethin wird heute vorwiegend durch unvollständige Verbrennung von Methan hergestellt. Formuliere die Reaktionsgleichung als Summenformel.