MENU

3.4 Mehrprotonige Säuren

Afg.: Formuliere die Reaktionsgleichungen von Phosphorsäure (H₃PO₄) mit Hydroxid.

1. Schritt: H₃PO4 + OH⁻ ⇌ H₂PO₄¹⁻ + H₂O
 Phosphorsäure                    Dihydrogenphosphation

2. Schritt: H₂PO₄¹⁻ + OH⁻ ⇌ HPO₄²⁻ + H₂O
                                                 Hydrogenphosphation


3. Schritt: HPO₄²⁻ + OH⁻ ⇌ PO₃³⁻ + H₂O
                                               Phosphation


Für eine vollständige Reaktion unter Abgabe sämtlicher 3 Protonen benötigt die Phosphorsäure eine starke Base.

Säuren, die mehrere Protonen abgeben können bezeichnet man als mehrprotonige Säuren.

Einprotonige Säuren  
Chlorwasserstoff
HCl
Chloridion
Cl⁻
Bromwasserstoff
HBr
Bromidion
Br¹⁻
Perchlorsäure
HClO₄
Perchlorat-Ion
ClO₄¹⁻
Salpetersäure
HNO₃
Nitrat-Ion
NO₃¹⁻
Ameisensäure
HCOOH
Format-Ion
HCOO⁻
Essigsäure
CH₃COOH
Acetat-Ion
CH₃COO¹⁻

 

Zweiprotonige Säuren
Schwefelwassserstoff
H₂S
Hydrogensulfid-Ion
HS¹⁻
Sulfid-Ion
S²⁻
schweflige Säure
H₂SO₃
Hydrogensulfit-Ion
HSO₃¹⁻
Sulfit-Ion
SO₃²⁻
Schwefelsäure
H₂SO₄
Hydrogensulfat-Ion
HSO₄⁻
Sulfat-Ion
SO₄²⁻
Kohlensäure
H₂CO₃
Hydrogencarbonat-Ion
HCO₃⁻
Carbonat-Ion
CO₃²⁻

 

Dreiprotonige Säure
Phosphorsäure
H₃PO₄
Dihydrogenphosphat-Ion
H₂PO₄¹⁻
Hydrogenphosphat-Ion
HPO₄²⁻
Phosphat-Ion
PO₄³⁻