MENU

2.13.2 Ermittlung der GG-Konstanten Kc aus den gemessenen Konzentrationen

Bsp.: Estergleichgewicht (Ausgang: gleiche Konzentrationen von Alkohol und Carbonsäuren; vgl. Heftaufschrieb).

      02-13-02 ta herstellung essigsaeureethylester

            S                                    A                                                E                                                 W 
Im GG: 1/3 mol                            1/3 mol                                     2/3 mol                                       2/3 mol

Berechne Kc und bestimme, wo das Gleichgewicht liegt (links oder rechts): 


Merke:
Die Gleichgewichtskonstante KC ändert sich nur bei Temperaturänderung, jedoch nicht bei Konzentrationsänderung.

2.13.3 Änderung einer Gleichgewichtskonzentration eines Stoffes

1. Beispiel (Kc=1)

Bei der Reaktion A + B <=> C + D liegen alle beteiligten Stoffe mit der Konzentration c = 10 mol/L vor. Bei einer einmaligen Änderung wird 10 mol vom Stoff A dazugegeben. Berechne die neu eingestellten Konzentrationen. 

 

2. Beispiel (Kc=1)

Bei der Reaktion A + B <=> C liegen die Edukte jeweils mit 3 mol/l vor. 

  • Berechne die Konzentration von Stoff C
  • als einmalige Änderung wird 3 mol vom Stoff A zugegeben. Berechne die neu eingestellten Konzentrationen

3. Beispiel

A + B <=> C 

c(A) = 4 mol; c(B) = 4 mol; c(C) = 16 mol

  • Berechne Kc
  • als einmalige Änderung sollen 8 mol vom Stoff C entfernt werden. Berechne die neu eingestellten Konzentrationen.