MENU

 

7 Lipide

Vielfältige Gruppe von Molekülen ⇨ Unlöslichkeit in Wasser
Werden durch polare Lösungsmittel (z.B. Wasser) zu Aggregate zusammengefügt.
Eigentlich keine Makromoleküle

  • Energiespeicher (Fette + Öle)
  • Biologische Membranen (Phospholipide)
  • Einfangen von Lichtenergie (Carotinoide)
  • Hormone + Vitamine (Steroide + modifizierte Fettsäuren)
  • Isolation + Polsterung (Fette + Öle)
  • Elektrische Isolation bei Nervenfasern (Lipide)
  • Wasserabstoßung (Wachse, Öl auf Oberflächen)

7.1 Fette:

Aufbau
Fette bestehen aus 2 Arten von Molekülen: Glycerin (Propantriol) + Fettsäure (langkettige Carbonsäure)
⇨ vgl. AB

02 ta fette - symbol 1   02 ta fette - symbol 2


b) Fettsäuren:
alle 3 können gleich oder verschieden sein

  • gesättigte FS ⇨ keine Doppelbindungen ⇨ gerade ⇨ hohe Smt., fest bei ZT (tierische Fette wie Butter, Schmalz, Speck) ⇨ raumsparender als Öl
  • ungesättigte FS ⇨ eine oder mehrere DB ⇨ geknickt ⇨ können sich nicht so dicht anlagern ⇨ geringere vdW-Kräfte ⇨ niedrige Smt, flüssig bei ZT (pflanzliche Fette)

c) Funktionen

  • Speicherung von Energie (doppelt so viel wie in KH)
  • Polsterung
  • Isolierung

 

 

7.2 Phospholipide

 

a) Aufbau
- nur 2 statt 3 FS
- statt 3. FS eine 1 Phosphatgruppe, die eine elektrisch negative Ladung trägt + kleines Molekül (geladen oder polar)


Moleküle sind amphipatisch:

  • Phosphatgruppe ist polar und hydrophil („Köpfe“)
  • Unpolare, hydrophobe Fettsäure („Schwänze“)

02 ta phospholipide - allgemein

02 ta phospholipide - klein symole

Aggregatbildung in polaren Lösungsmittel (z.B. Wasser)

Auf der Oberfläche einer Zelle sind Phospholipide zu einer bimolekularen Schicht („bilayer“) angeordnet. → vgl. unten.

02 ta phospholipide - grenzflaeche