MENU

1.6 Nomenklatur (Benennung) der Alkane

1.6.1 Homologe Reihe der Alkane mit Alkylrest

Ein Alkylrest enthält jeweils ein Wasserstoff-Atom weniger als das entsprechende Alkanmolekül. Alkyle finden sich oft als "Seitengruppe" verzweigter Alkane. 

Name   Summenformel   Name d. Alklys   Summenformel  
Methan  CH4 Methylrest  -CH3
Ethan  C2H6 Ethylrest  -C2H5
Propan  C3H8 Propylrest  -C3H7
allg. Alkane  CnH2n+2 Alkylrest  -CnH2n+1


1.6.2 Nomenklaturregel für Alkane (Genfer Nomenklatur):

Als Beispiel soll folgendes Molekül systematisch benannt werden:

 06-01-genfer-nomenklatur

 

  1. Alkane haben die Endung -an
     
  2. Der Name des Alkans, das die Hauptkette bildet, liefert den Stammnamen des Stoffs.
    Längste Kette der Kohlenstoffkette suchen und „Glattbügeln“.
    06-02-genfer-nomenklatur
    06-03-genfer-nomenklatur

     
  3. Beispiel.: Alle Alkane mit 5 Kohlenstoff-Atomen in der längsten Kette heißen Pentan.
     
  4. Die Namen der Seitenketten werden dem Stammnamen vorangestellt. 
    06-04-genfer-nomenklatur

    Beispiel: Methyl-Ethyl-Pentan.

     
  5. Um anzuzeigen, an welchem Kohlenstoff-Atom die Seitenkette sitzt, wird die Hauptkette nummeriert. Die Verzweigungsstellen sollen dabei möglichst kleine Zahlen erhalten. Die Zahlen werden den Namen der Seitenketten vorangestellt. 
    06-04b-genfer-nomenklatur
    Beispiel: 2,4-Methyl-3-Ethyl-Pentan.

     
  6. Treten gleiche Seitenketten mehrfach in einem Molekül auf, so wird das entsprechende Zahl-wort (Di-, Tri-, Tetra-, Penta-) als Vorsilbe verwendet.
    06-05-genfer-nomenklatur 
    Beispiel: 2,4-Dimethyl-3-Ethyl-Pentan.

     
  7. Unterschiedliche Seitenketten werden alphabetisch nach dem Namen der Alkylgruppe geordnet. 

    06-06-genfer-nomenklatur

    Beispiel: 3-Ethyl-2,4-Dimethyl-Pentan.

 

Folgende Abbildung zeigt ein weiteres Beispiel:

 Weiteres Beispiele zur Benennung von Strukturformeln nach der Genfer Nomenklatur - 3-Ethyl-2,2-Dimethylhexan