MENU

5 Ionenbindung

Bsp: Bildung von Natriumchlorid aus Natrium und Chlor

Zunächst eine kleine, alte Animation, wie es zur Bildung von Kochsalz, Natriumchlorid kommen kann: 

Was wir nicht vergessen dürfen ist, dass man immer die Edelgasregel beachten sollte: 

Natrium hätte die Möglichkeit unter Aufnahme von 7 Elektronen Edelgaskonfiguration zu erhalten. Der viel einfachere Weg für Natrium ist jedoch, ein Elektron abzugeben.

05 ta ionenbindungen bildung von natriumchlorid

Bei dieser Reaktion kommt es zu einem Elektronenübergang, wobei ein Elektron vom Natrium zum Chlor-Atom übertragen wird. Es entsteht ein einfach positiv geladenes Natrium-Ion (Na⁺) und ein einfach negativ geladenes Chlorid-Ion (Cl⁻).
Beide Ionen besitzen Edelgaskonfiguration der Elektronenhülle!

Merke: Zwischen Metall-Atomen und Nichtmetall-Atomen findet ein Elektronenübergang statt.

Es bilden sich Ionen (Metall bildet Kationen, Nichtmetalle bilden Anionen). Diese besitzen bei den Haupt-gruppenelementen eine Edelgaskonfiguration.

 

Merke

Kationen = positiv geladene Ionen
Anionen = negativ geladene Ionen

 Beachte: Wenn Elektronen abgegeben werden, hat das restliche Atom weniger Elektronen als Protonen, folglich ist es positiv geladen.

Wichtiger Tipp zur Berechnung der Ladung (bitte, immer kontrollieren): 

Ladung = Hauptgruppennummer - Anzahl der eigenen Elektronen

Beispiel: Natrium-Kation 

  • Hauptgruppennummer I = 1
  • Anzahl der Außenelektronen = 0

Ladung = Hauptgruppennummer - Anzahl der eigenen Elektronen

Ladung = - 0 = 1+  (Hinweis: Ladung wird wie folgt geschrieben: Anzahl Ladung)

Aufgabe: Berechne die Ladung von Chlorid-Anion: 

So kann man schnell die folgende Tabelle erstellen: 

Ladung der Ionen und das PSE

Elemente der Hauptgruppe: I II III IV V VI VII VIII
Ladung 1+ 2+ 3+ -- 3- 2- 1- keine Ladung

Zum Abschluss noch der Link zu Übungen, zur Ladung und PSE. Interaktive Übungsseite